Auch in diesem Jahr organisiert der CDU Gemeindeverband Holle wieder einen Dorfflohmarkt in Holle. Dieser findet am 05. September in der Zeit von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem EDEKA Parkplatz statt. Privatpersonen können sich bei Interesse ab sofort für einen Stand anmelden. Pro Stand (eine Parklücke) wird eine Gebühr in Höhe von 5,00 € erhoben. Die Anmeldung erfolgt telefonisch unter 05062-8714 bei Angabe von: Familienname, Vorname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Wohnort sowie Rufnummer. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Mitglieder der CDU-Fraktion; von links: Heinrich Hartmann, Falk-Olaf Hoppe, Frank Schulze-Klingemann, Gerd Samblebe, Karl-Otto Bolze, Wiebke Franke-Rathmann

Bereits der Dorfentwicklungsplan unserer Gemeinde aus dem Jahr 2016 sieht Verkehrsberuhigungen in den Ortschaften vor. Ausdrücklich genannt sind hier im Zentrum der Ortschaft Holle die Markt- und Bertholdstraße. Auf Anregung des Holler Ortsrates hat die Gemeinde Holle 2018 ein Verkehrskonzept in Auftrag gegeben. Im Zuge der Erstellung dieser Vorhaben erfolgte auch eine Verkehrszählung. Hier wurde ermittelt, dass an Werktagen mehr als 3.000 KFZ je Richtung täglich durch die Marktstraße fahren. Um hier einerseits den Kraftfahrzeugen die Durchfahrt zu erleichtern, andererseits aber auch die Sicherheit der übrigen Verkehrsteilnehmer zu verbessern wurden im Rahmen dieses Konzeptes nicht nur Handlungsbedarfe aufgezeigt, sondern auch mehrere Vorschläge unterbreitet. Aus Sicht der CDU-Fraktion wurden hier auch zwei besonders interessante Aspekte genannt: 1.. Markierung eines Fahrbahnbereiches für Fahrräder in der Marktstraße. Dadurch entsteht ein Schutzraum für Fahrräder, der besonders im Bereich der Gemeindeverwaltung / Parkplatz der Geschäftszeile Marktstraße hilfreich ist. Und 2. Planung eines Kreisels an der Kreuzung Marktstraße – Hollenweg -Am Knick (Zimmermannsplatz). Hierdurch würde der Kreuzungsbereich erheblich entlastet, besonders das Einbiegen auf die Marktstraße deutlich erleichtert. Die Umsetzung dieser beiden Maßnahmen nimmt in den Planungen der Verkehrsinfrastruktur unserer Gemeinde für die CDU-Fraktion einen hohen Stellenwert ein.

Foto v.l.: die beiden Kreistagskandidaten Beate Senholdt und Thomas Grabow nahmen fürdie CDU-Gemeindeverbände Schellerten und Holle daran teil

Am 12. September finden die Kommunalwahlen in Niedersachsen statt. Im Rahmen dieser Wahl ist auch der Hildesheimer Kreistag neu zu wählen. In Vorbereitung der Wahlen, hatte der CDU-Kreisverband Hildesheim kürzlich zu einer ersten Zusammenkunft der CDU Gemeinde- und Stadtverbände in Präsenz eingeladen. Zu Beginn der Veranstaltung – die selbstverständlich unter Beachtung der geltenden Hygieneauflagen stattfand – begrüßte die Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Ute Bertram die Anwesenden im Dorfgemeinschaftshaus in Banteln. Sie freute sich insbesondere darüber, dass ein Großteil der Einladung folgen konnte und jeder Verband vertreten war. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Anwesenden, übernahm der Geschäftsführer des CDU-Kreisgeschäftsstelle Gero Wessel die weitere Moderation. Anhand des CDU-Wahlprogramms wurde die Vorbereitung der Wahlkämpfe dargestellt und alle Anwesenden hatten die Gelegenheit, ihre eigenen Vorstellungen und Schwerpunkte für das neue Programm einzubringen. Gero Wessel sagte dazu: „Durch die Vielzahl der anstehenden Wahlen im September ist es dringend geboten, Kapazitäten zu bündeln, die Synergieeffekte zu nutzen und den Unterstützungsbedarf der Verbände zu ermitteln. Anschließend wird dieses nun schriftlich ausformuliert und finalisiert. Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die künftigen Kandidatinnen und Kandidaten bestmöglich auf ihre Aufgaben vorbereitet werden sollen“.

Foto: die Aufstellungsversammlung in der Präsentationshalle bei Palandt Landmaschinen.

Die CDU Holle hat sich für die Kommunalwahlen 2021 gut aufgestellt. Unter großem Applaus stimmten die Mitglieder des Verbandes der Liste der CDU-Bewerber für die Ortsräte und des Gemeinderates im kommenden September zu. Auf der CDU-Liste finden sich insgesamt 43 Kandidatinnen und Kandidaten, die sich gerne politisch für ihre Heimatgemeinde Holle engagieren möchten. Leider konnten durch die Vielzahl der Bewerber, einige Interessenten nicht berücksichtigt werden. Sieben amtierende CDU-Gemeinderatsmitglieder stellen sich erneut zur Wahl: der CDU-Gemeindeverbandvorsitzende Falk-Olaf Hoppe, der CDU Fraktionsvorsitzende Gerd Samblebe und die Fraktionsmitglieder Heinrich Hartmann, Frank Schulze-Klingemann, Wiebke Franke-Rathmann, Nicole Sukop und Karl-Otto Bolze. Neben den erfahrenen Orts- und Gemeinderatsmitgliedern bewerben sich auch 22 neue Kandidatinnen und Kandidaten zum ersten Mal für ein politisches Amt: Kerstin Ihlow, Tanja Ollesch, Dirk Schulz, Frank Winter, Matthias Voss, Margot Schneider, Jörg Linke, Stephanie Trümper, Ingo Schinkel, Matthias Teichert, Heiko Haase, Jan Bröhenhorst, Stephan Sonnenberg, Günther Schmidt, Antje Winter, Dietmar Meyer-Adam, Marc von Vahl, Jens Meier, Frank Kirchner und Ronny Ernst möchten sich künftig im Namen der CDU mit neuen Ideen in die politische Arbeit einbringen. Alissa Vietmeyer, Andre Kook, Marius Mund und Luis Münnig heißen die vier jüngsten Kandidaten. Aus dem Ortsteil Holle kommen insgesamt 10 Kandidaten: Nicole Sukop, Kerstin Ihlow, Dirk Schulz, Frank Winter, Margot Schneider, Luis Münnig, Gutav Folz, Gerd Grote, Ronny Ernst und Thomas Mollin. Die Liste komplettieren acht Kandidaten, die den Wählern von vergangenen Wahlen noch bestens bekannt sein dürften: Nadine Miske, Barbara Fehig, Erika Gerlach, Henning Mahnkopf, Matthias Voss, Gerd Winter, Florian Philipps, Andreas Lindenberg, Maik Riesepatt und Alexander Burgdorf. Falk-Olaf Hoppe freut sich als Verbandsvorsitzender über das Resultat der Aufstellungsversammlung: „Wir haben eine starke Mannschaft mit einer guten Mischung aus Alt und Jung, aus Erfahrung und Innovation. Die Kandidaten kommen aus den unterschiedlichsten Vereinen, Verbänden und Betrieben unserer schönen Gemeinde. Mit ihren umfangreichen Kompetenzen möchten wir die politische Arbeit in den nächsten fünf Jahren verändern und mit neuen Ideen und frischen Impulsen bereichern. Die CDU steht für Werte, die in unserer heutigen Zeit gefragter sind denn je, nämlich: zukunftsorientiert, familienfreundlich und bürgernah – auch in
den sozialen Medien. Auf der Homepage der CDU Holle finden sie alle wichtigen Themen. Außerdem finden sich hier fortlaufend Informationen zum Wahlprogramm der Kandidatinnen und Kandidaten. Mein besonderer Dank gilt Herrn Matthias Palandt, der seine Präsentationshalle zur Verfügung gestellt hat“.

Foto: ein Teil der Kandidaten hatte noch Zeit für ein gemeinsames Foto.

Foto: Falk-Olaf Hoppe bei seiner Bewerbungsrede

Die CDU Holle will die stärkste Kraft im kommenden Gemeinderat sein und damit eine andere Politik mit dem neuen Bürgermeister Falk-Olaf Hoppe für die Menschen in der Gemeinde Holle machen.“ Mit dieser klaren Aussage eröffnete CDU-Fraktionsvorsitzender Gerd Samblebe die Aufstellungsversammlung der Holler CDU in der Präsentationshalle von Firma Palandt Landmaschinen. „Wir setzen auf ein Team aus erfahrenen und neuen Kandidatinnen und Kandidaten, die zusammen mit Falk-Olaf Hoppe zur Kommunalwahl antreten“, so Gerd Samblebe weiter,  der dem einstimmig gewählten Gemeindebürgermeister-Kandidaten auf dem nächsten Listenplatz folgt.
Gerd Samblebe und Falk-Olaf Hoppe sind sich einig, dass getreu dem Motto „Zukunft unserer Gemeinde“ die Entwicklung der Gemeinde Holle weiter vorangebracht werden muss. „Die CDU hat viele Impulse gesetzt, die zur positiven Entwicklung beitragen. Doch es geht noch mehr.“ Auf der Agenda stehen Themen wie Gewerbeansiedlung fördern, Digitalisierung der Gemeinde, Kindertagesstätten ausbauen und eine konsequente Fortführung des Hochwasserschutzes. „Noch mehr müssen die Freizeitqualitäten unserer Gemeinde in den Blickpunkt der Menschen  geraten“, so Falk-Olaf Hoppe. „Holle wird aktuell noch unter Wert verkauft, das möchte ich zusammen mit der CDU-Fraktion ändern.
Gerd Samblebe freut sich darüber, dass mit Falk-Olaf Hoppe ein kompetenter und empathischer Mensch mit Wertevorstellungen fußend auf christlichen Wurzeln in das Rennen um das Gemeindebürgermeisteramt geht. „Er hat sein Ohr bei den Menschen, genauso wie die Kandidatinnen und Kandidaten, die sich in den Orten um ein Mandat für den Rat bewerben.“ Er freut sich über die Mischung aus Erfahrung und frischen Ideen: „Wir haben ein starkes CDU-Team vom Studenten über junge Eltern, verschiedenste Berufs- und Interessengruppen und kreativen Köpfen bis hin zu ehrenamtlich engagierten Frauen und Männern.“ Kommunalpolitik ist das Fundament der Demokratie. Sie bietet die Chance, den Lebensraum in den Dörfern für die Menschen so zu gestalten, dass er attraktiv bleibt. Dafür stehen die Kandidatinnen und Kandidaten: „Gestalten bedeutet mehr als verwalten“.

Foto v.l.: Falk-Olaf Hoppe mit dem Kandidaten für den Kreistag (Thomas Grabow).